Twitter Aktie probt den Ausbruch oder die begrenzten Möglichkeiten der Fundamentalanalyse

Die Twitter Aktie ist mit gerade einmal 1,2 Milliarden Umsatz bei 600 Millionen USD Verlust mit 25,5 Milliarden USD bewertet – Warum das erst der Anfang sein könnte…

Die Twitter Aktie ist der Inbegriff einer klassischen Technologie-Aktie an der Nasdaq. Gegründet erst 2006, ist bei dem kleinen aber feinen Dienst für kurze Nachrichten und Statusmeldungen der Umsatz von 2010 bis 2013 von 28,3 auf 664,9 Millionen USD explodiert. In 2014 werden wohl die 1,2 Milliarden USD Umsatz überschritten – ausschließlich durch Werbeeinnahmen, die analog zu Facebook zwischen den gewünschten Nachrichten bei den Nutzern eingeblendet werden. Der Verlust wächst jedoch fast genau so schnell. So wird in 2014 voraussichtlich dem Umsatz von 1,2 Milliarden rund 600 Millionen an Verlust gegenüberstehen. Im November 2013 geht die Twitter Aktie furios an die Börse. Der Börsengang war dem Wachstum entsprechend wie auf Speed. Lag der Ausgabepreis der Twitter Aktie noch bei 26 USD, kletterte Twitter bereits am 1. Tag auf rund 50 USD – ein Plus von sage und schreibe 93%. In den acht Wochen danach kletterte die Aktie weiter bis zu ihrem bisherigen Höchstkurs von fast 75 USD. Danach kehrte Ernüchterung ein, das Wachstum war scheinbar vielen Investoren nicht schnell genug, die Verluste wuchsen mit dem Umsatz und immer mehr ähnliche Dienst buhlen um die Gunst der Nutzer. Die Folge: Der Twitter Kurs fiel bis Mai 2014 wieder unter 30 USD nahe an den Ausgabepreis.

Für den Fundamentalanleger scheint die Twitter Aktie wertlos

Wie soll ein fairer Wert einer Aktie ermittelt werden, die im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr 2013 knapp 665 Millionen Umsatz und fast 650 Millionen USD Verlust gemacht? Fundamental scheint eine Bewertung von Twitter von derzeit 25,5 Milliarden USD absurd – aber ist diese Bewertung wirklich so abwegig?
“An der Börse wird die Zukunft gehandelt” – ja ich weiß, diese Aussage hat einen endlosen Bart aber an der Börse geht es am Ende ausschließlich um zukünftige Aussichten, denn nur sie lassen einen noch nicht investierten Anleger zu einem investierten Anleger werden und damit Kurse steigen.

Die Macht von Twitter

Der Kampf um die mobile Reichweite hat gerade erst begonnen. Seit einigen Monaten ist in nahezu allen Ländern rund um den Globus die Zeit, die Nutzer an mobilen Geräten verbringen länger als an stationären Computern. Das Problem: Nutzer lassen sich auf mobilen Geräten viel schwieriger monetarisieren, sie sehen weniger Werbung und nutzen ihr Smartphone an Orten, wo Sie auf Werbung nicht reagieren, selbst wenn sie diese interessant finden – es fehlt schlicht die Zeit auf dem Klo/in der U-Bahn/in der Warteschlange etc. Twitter hat hat mit seiner App wiederum eine extrem hohe Marktdurchdringung, sie ist auf allen mobilen Apple Geräten in iOS fest im System eingebunden und auf vielen Android Geräten vorinstalliert und: Twitter hat ein funktionierendes Geschäftsmodell für die mobile Monetarisierung!

Die Nachrichten der letzten Tage: Twitter Aktie probt den Ausbruch

In den letzten Tagen sind Details zur weiteren Twitter Strategie durchgesickert. Videofunktionen werden scheinbar fest in den Dienst eingebettet. Dazu sei gesagt, dass mobile Videowerbung hochprofitabel ist. Google hat alleine mit YouTube in 2013 aus 3,5 Milliarden Umsatz 1,6 Milliarden an Gewinn erwirtschaftet. Twitter ist dabei viel tiefer in mobile Betriebssysteme integriert als YouTube und deutlich weiter verbreitet – insbesondere bei den für Werber besonders interessanten hochpreisigen Apple Geräten. So hat Twitter gute Chancen in 2015 YouTube direkt anzugreifen und mittelfristig ein gutes Stück dieses Werbekuchens für sich zu beanspruchen.

Twitter Aktie scheint die Wende einzuleiten

Twitter Aktie scheint die Wende einzuleiten

Gleichzeitig hat der Chart seinen Abwärtstrend verlassen und scheint die Wende einzuläuten. Derzeit kann eine gute Kaufmöglichkeit sein. Mein Stopp liegt dabei recht eng bei 36,25 USD.
Mit der derzeitigen Story und einer Bewertung von 25,5 Milliarden USD kann Twitter auch zum Übernahmekandidaten avancieren. Insbesondere für Microsoft oder chinesische Internetgrößen wie Alibaba, die sich in stark verbreitete westliche Internetdienste einkaufen müssen, um ihr Wachstum aufrecht zu erhalten wäre Twitter das strategische Vehikel der Wahl.

In diesem Zuge werde ich auch vermehrt in meinem kürzlich gestarteten Weltgeldtag Wikifolio auf steigende Kurse bei Twitter setzen. Und passend zum Thema: auch dieser Artikel ist twitterbar! 😉

>>Bei Nutzung der Inhalte dieses Beitrages bitte stets die rechtlichen und Charthinweise beachten<<

One thought on “Twitter Aktie probt den Ausbruch oder die begrenzten Möglichkeiten der Fundamentalanalyse

  1. Thomas

    Ein sehr interessanter Artikel zur Twitter Aktie. Ich bin sehr gespannt, welche Entwicklung das ganze in den nächsten Monaten noch macht. Da wird sicherlich noch einiges passieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.