Südzucker ausgestoppt

Gestern wurde ich bei 13,59 EUR ausgestoppt.

Der Kurs war in den letzten Tagen schon diverse Male dicht am Stop-Loss, gestern war es dann so weit. Überhaupt hat sich das Chartbild mächtig eingetrübt. Die besser als erwarteten Zahlen wurden binnen zweier Tage wieder komplett abverkauft (siehe Kreis auf dem Bild). Und der leidliche Aufwärtskanal wurde schon einige Tage später nachhaltig verlassen.

Das ist schade, aber nicht schlimm. Wichtig ist nur die konsequente Begrenzung von Verlusten. Darüber, warum mein Stop-Loss bei 13,59 EUR lag, was es beim Stop-Loss alles zu beachten gibt und über die große Bedeutung der zügigen Trennung von Verlustpositionen schreibe ich in den nächsten Tagen einige Zeilen.

In meinem Depot ist jetzt nur noch Cash, ich stehe an der Seitenlinie. Das ist selten. Aber genau diese Position fühlt sich bei der aktuellen geopolitischen Situation trotzdem ganz und gar komfortabel an.

 

>>Bei Nutzung der Inhalte dieses Beitrages bitte stets die rechtlichen und Charthinweise beachten<<

Der Stop-Loss von Südzucker wurde gestern gerissen

Der Stop-Loss von Südzucker wurde gestern gerissen

One thought on “Südzucker ausgestoppt

  1. Dirk (Patentanwalt)

    Aus meiner Sicht war ein Stop bei Südzucker zum jetzigen Zeitpunkt ein großer Fehler. Der Kursverfall von Südzucker ging in der letzten Zeit weitgehend Parallel zum Kursverfahl des DAX, aufgrund geostrategischer Probleme (Ukraine, Nahost, etc.).

    Bei 9.200 EUR ist aber beim DAX eine Menge Spielraum nach oben.

    Wer jetzt nur in Geld “investiert” ist, der geht leer aus, wenn die Kurse wieder steigen. In der Regel erfolgen Erholungen auch schneller als man denkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.